Erbrecht

Erbrechtliche Fragestellungen bearbeitet in unserer Kanzlei im anwaltlichen Bereich Rechtsanwältin Karin Schulze. Sie hat den Fachanwaltslehrgang für Erbrecht erfolgreich abgeschlossen.

Im Notariat sind Rechtsanwalt und Notar a.D. Maiwald  sowie Rechtsanwältin und Notarin Kerstin Noll für erbrechtliche Gestaltungen, wie Testament, Erbvertrag etc. zuständig.

Fragen des Erbrechts betreffen fast jeden einmal und stehen nicht zuletzt wegen der Frage der Besteuerung ererbten Vermögens derzeit verstärkt im öffentlichen Brennpunkt.

Eine rechtzeitige Gestaltung der Erbfolge hilft, schwerwiegende Fehler, insbesondere unnötigen Streit innerhalb von Erbengemeinschaften sowie Steuerlasten zu vermeiden. Auch die Berücksichtigung möglicher Pflichtteilslasten kann durch eine zweckmäßige Gestaltung letztwilliger Verfügungen, z.B. durch Erbverträge mit Pflichtteilsverzicht, späteren Ärger ersparen.

Gerade bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften oder „Patchwork-Familien“ (z.B. mit Kindern aus verschiedenen Ehen) ist eine qualifizierte erbrechtliche Beratung und Gestaltung erforderlich, um die meist nicht gewünschten Folgen der gesetzlichen Erbfolge zu vermeiden.

Bei der Beratung durch Rechtsanwältin Schulze ist die langjährige Tätigkeit auf familienrechtlichen Gebiet sowie die Qualifikation als Fachanwältin für Familienrecht hilfreich, um im gemeinsamen Gespräch mit den Mandanten eine genaue Analyse der familiären Ausgangssituation sowie eine für alle Seiten sinnvolle Gestaltung der Erbfolge vorzunehmen.

Durch die Zusammenarbeit mit Steuerberatern ist gleichzeitig eine steuerrechtliche Optimierung, insbesondere bei der betrieblichen Nachfolgeregelung, gewährleistet. Im Bereich der Landwirtschaft besteht eine enge Kooperation mit landwirtschaftlichen Buchstellen bzw. Berufsverbänden, so dass z.B. Fragen zu einer bereits zu Lebzeiten vorzunehmenden Hofnachfolge unter Berücksichtigung der Höfeordnung geklärt werden können.

Selbstverständlich berät und vertritt Rechtsanwältin Schulze Sie auch dann, wenn der Erbfall bereits eingetreten ist. Dann geht es zumeist darum, Erbengemeinschaften auseinander zu setzen oder Pflichtteilsansprüche zu klären. Hier steht Rechtsanwältin Schulze gerne als Vermittlerin zur Verfügung. Dabei kann sie auf ihre langjährige Tätigkeit als Mediatorin zurückgreifen. Wenn es nicht anders geht, werden Sie zur Durchsetzung Ihrer Rechte selbstverständlich auch vor Gericht von uns vertreten.
Die langjährige Tätigkeit unserer Rechtsanwälte und Notare ist auch verbunden mit Vorträgen und Veranstaltungen auf dem Gebiet des Erbrechts, der Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung. Auch für Vortragsveranstaltungen hierzu stehen unsere Rechtsanwälte und Notare gern zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt auf.